Webinar am 8.7.2020 von 10-12 Uhr

Einladung

Thema: RE-USE - Der ZAK macht’s

Kommunale RE-USE Aktivitäten am Beispiel des ZAK -

Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten

Entwicklung - Zahlen - Perspektiven

Inhalte:

ZAK-Gebrauchtwarenkaufhäuser (Claudia Mayer, ZAK)

zak kaufhausDie Gegenstände kommen von privaten Spenden der Bürger/innen direkt an die Kaufhäuser oder über die ZAK-Box und sind so schön, dass sie noch bestens weiterverwendet werden können. Möbel, Deko- und Einrichtungsgegenstände werden bei Bedarf mit handwerklichem Geschick aufbereitet. Elektrische Geräte sind auf Sicherheit und Funktion geprüft und mit einem Prüfbericht versehen.

ZAK-Box (Claudia Mayer, ZAK)

zak boxDie ZAK-Box in der kleine Elektrogeräte, Bücher, Spielzeug, Deko, Geschirr etc. an den Wertstoffhöfen und / oder in den Gebrauchtwarenkaufhäusern des ZAK-Gebiets abgegeben werden können. Die gebrauchten Artikel werden dann aufbereitet und über die Kaufhäuser in den Wiederverwendungskreislauf gebracht, der Produktlebenszyklus verlängert sich. Ein konkreter Ansatz für „Wiederverwenden statt Wegschmeißen“.

ZAK-Marktplatz (Wolfgang Kolenda, ZAK)

zak marktplatzTauschen & Verschenken, Reparieren & Verleihen, Second-Hand, Terminkalender für Flohmärkte, Repair-Cafés, Bazare etc. sowie nähere Informationen zu den Gebrauchtwarenkaufhäusern und Repair-Cafés in unserer Region. Eine Rubrik „Aktuelles“ wird außerdem über laufende und zukünftige Aktivitäten zur Abfallvermeidung und Wiederverwendung informieren.

Smart-ReUse-Park(s) – Geschichte des EU-Projekts SURFACE (Christian Leonhartsberger, ZAK)

interregEin Projekt der Europäischen Union mit neun Partnern aus Zentraleuropa zum Aufbau von Smart-ReUse-Parks in den beteiligten Partnerländern Österreich, Belgien, Tschechien, Kroatien, Ungarn, Polen, Italien, Slowenien und Deutschland. Die entwickelten Smart-ReUse-Parks sollen dafür sorgen, dass ein möglichst großer Teil der eingehenden gebrauchten Waren wie etwa Möbel, Haushaltsgeräte, Dekoartikel, Elektrogeräte und vieles mehr nicht im Müll sondern im Kreislauf der Wiederverwendung landen.

Die Plätze sind begrenzt und werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Die Teilnahme ist kostenlos.